22.09.2018 – Jungschützenkurs Weekend

Das Diesjährige Jungschützenweekend stand unter einem schlechten Stern.
Beim abgeben der Waffen im Zeughaus am Freitag abend, beklauten uns ein paar WK-Soldaten aus den 80er Jahren. Unsere Gewehre sind weg! Da standen wir dumm da.
Glücklicherweise wussten wir aus einer verlässlichen Quelle, dass die Firma „General Dynamic Corporation“ sich kürzlich im Tösstal niedergelassen hat und gerade vorig Kapazität hat um uns ein paar neue Gewehre zu schmieden.
Wir trafen uns am Samstag morgen beim Schiessstand Ohrbühl. Alles Material wurde in die Autos der Leiter verladen und die Teilnehmer machten sich mit etwas Geld auf in die Stadt um sich mit Wegzehrung auszustatten.
Etwas nach 10 Uhr begann dann in Fischenthal der Aufstieg zum Sitz der General Dynamic Corporation.
Da allen klar war, dass wir nicht einfach so auf das Gelände der Firma kommen, mussten wir uns etwas einfallen lassen.
Glücklicherweise lagen auf dem Weg einige Requisiten wie Perücken, Tarnstift und Material um uns einen gefälschten Mitarbeiterausweis zu basteln….
Nachdem alle gekonnt an der Eintrittskontrolle vorbei kamen wurde erst mal für die Nacht eingerichtet und etwas zu Mittag gegessen.
Mit gefülltem Bauch ging es dann an die Arbeit:
Die Teilnehmer mussten in zwei Gruppen Schrauben und Metalplatten „ernten“. Die konnten sie in ihrem zuvor gebauten Horst lagern oder auch direkt in HQ bringen.
Je nachdem konnten die die gesammelten Teil zu einem besseren oder schlechten Kurs eintauschen gegen fertige Teile ihrer neuen Gewehre.
Zusätzlich steuerte ein Waffenfossil durch das Gebüsch, bei dem man Fragen beantworten und zusätzliche Teile erhalten konnte.
Nach anstrengenden 3 Stunden hatten alle genug Teile zusammen, damit wir für jeden Teilnehmer wieder ein Gewehr für das nächste Jahr hatten.
Zurück bei unserer Unterkunft ging es schon bald Richtung Abendessen. Zu forgeschrittener Stunde wurden verschiedene Spiele gespielt oder auch einfach am Feuer getratscht.
Chrigi machte noch ein Absenden wobei unsere Mädels die Jungs ziemlich abwaschten. Gratulation an Natascha und Nadine an den Jeweiligen ersten Platz des Jungschützen und Junioren Kurses.
Nach einer ziemlich windigen Nacht gab es einen Brunch. Dank fleissigem mithelfen von allen konnten wir dann gegen den Mittag die Heimreise antreten.
Dies war der letzte Anlass des Jungschützenkurses 2018.
Machts gut und bis nächstes Jahr.


Vorbereitung auf das Täuschmanöver an der Eintrittskontrolle


Afro!


Die böse Eintrittskontrolle


Chäm tru Amerikän


Altrocker


Unsere Schlafgelegenheiten


WC mit Aussicht


This food shall not pass!


Chrigi verliest das Absenden


Natascha und Nadine mit ihren goldenen Plömpeln


Irgend so ein Kartenspiel halt


Die JSK Weekend Truppe (mit BöFeis)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jungschützen 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.